Pflaugis - Arcade

Ausfall des Eurotec Spielmoduls des Bally Wulff Sky

Wie jedes Jahr sichere ich meine Datenbanken der Bally Wulff Geldspielgeräte auf meinen PC. Dies mache ich deshalb, damit die Daten, die auf dem Spielmodul gespeichert sind nicht verloren gehen. Ausserdem schützt es mich vor der Elektronischen Zulassung, da ich mit dem DBV das Datum der Geräte zurückstellen kann. So laufen die Geräte ständig mit gleichem Spielverhalten wie in der Spielhalle. Dieses Jahr erlebte ich eine böse Überraschung, denn nach dem Sichern lief der Automat nicht mehr an. Er blieb tot und die rote LED leuchtete konstant, während die grüne schnell blinkte. Wenn ich auf die Platine drückte fing er an zu laufen, deshalb dachte ich gleich an einen Wackelkontakt und lötete einige Lötstellen nach. Leider ohne Erfolg. Hier mal ein vergleichweise Modul mit Gehäuse:  
© Pflaugis - Arcade 2020 / Letztes Update: 10.02.2020

Die Welt der Arcade Games....

Pac Man, Asteroids, Galaxian, Galaga, Missle Command,                    Frogger, Phoenix, Battle Zone, Hang on, Outrun...                                 ...schöne Erinnerungen an eine schöne Zeit...
Fehleranalyse: - Totalausfall nach Datensicherung
Und hier das Original Sky Modul ohne Gehäuse mit ausgebesserten Lötstellen:
Nachdem das ausbessern der Lötstellen nichts gebracht hatte und ich nicht weiter kam, habe ich das Modul zur Reparatur eingeschickt. Letztenendes sah ich keine andere Möglichkeit. Kurze Zeit später kam dann das Modul zurück. Es wurde komplett ausgetauscht und neue Software aufgespielt / übertragen. Das erste was ich gemacht habe war abermals eine Datensicherung, um das Modul zu sichern. Um eine Datensicherung durchzuführen muss der CPU in der Mitte des Moduls entnommen, und ein Datenbankverwalter (DBV) auf das Modul aufgesetzt werden. Bei der Übertragung der Daten kam dann auch schon die erste Fehlermeldung.
und schließlich nach Einbau des Moduls lief er wieder....:
Dann bin ich die Schritte nochmals durchgegangen. Was wurde gemacht....    - CPU raus    - Versuchte Datensicherung    - Abbruch der Sicherung    - CPU rein    - Einbau in Automat    Hab mir dann die mechanische Sache nochmals angeschaut. Also nochmals die Lötstellen und den CPU Einsatz....    Und da war auch der Fehler. Am CPU Einsatz war durch das aufdrücken des DBV einige Kontakte verbogen, sodass der CPU keinen Kontakt mehr hatte.    Der Automat konnte somit nicht starten. Mit einer Nadel habe ich diese dann vorsichtig wieder umgebogen:
Das alles war recht seltsam. Ich baute dann das Modul zurück in den Automaten, und es tat sich absolut nichts. Gleicher Fehler wie vorher und das mit einem neuen Modul. Jetzt wurde ich stutzig, da ich genau wusste, und den Automaten auch geprüft hatte, das der Fehler nur vom Modul kommen kann.       Um den Fehler mal besser zu beschreiben hier mal folgendes Video: