Pflaugis - Arcade
© Pflaugis - Arcade 2024 / Letztes Update: 25.05.2024

Die Welt der Arcade Games....

Pac Man, Asteroids, Galaxian, Galaga, Missile Command, Frogger, Phoenix, Battle Zone, Hang on, Outrun... ...schöne Erinnerungen an eine schöne Zeit...

Karate Champ - Grafikfehler

Vor mir eine Karate Champ bootleg mit Grafikfehlern.
Diese Platine wurde schon mal 2015 repariert: http://www.whitearcade.de/sites/rep_karatechampbl.php Seither lag sie bei mir im Schrank. Nach 7 Jahren wollte ich sie wieder anschließen und hatte Wadenbeiser…
Zuerst hab ich dann die Platine in Augenschein genommen. In der Vergangenheit wurde sie leider schlecht behandelt und hat einige Kratzer auf der Lötseite. Aber ein Fehler in der Richtung schloss ich erst mal aus, da die Platine bei mir im Schrank lag und seit der ersten Reparatur nicht bewegt wurde. Grafik macht das untere Board. Hab mir überlegt wie ich jetzt am besten vorgehe. Dann dachte ich mir mal eine Video Probe zu basteln, um Signale aus den IC´s abzufischen und zu überprüfen. Die Sonde wird in roter Farbe dargestellt, und die Testgrafik um zu sehen ob die Platine läuft ist grün. Die Grüne Farbe kann mittels Schalter abgeschaltet werden. Nun hab ich mit der Sonde Grafikbereiche überprüft. Hier im Beispiel ein 74LS153...
Hab dann den RAM mit dem Retro Chip Tester geprüft. Dieser läuft über die Nummer 93419 und nicht über 82S09 (siehe Prüftabelle):
Karate Champ - bootleg Karate Champ - bootleg
Hab dann das neue RAM bestellt und eingebaut, und alles lief erst mal ohne Probleme. Was mir allerdings auffiehl war, das die Platine Probleme macht wenn sie etwas mehr Spannung bekommt.
Hatte die Platine dann 10 Minuten ausgeschaltet, und die Fehler waren fast weg. Konnte ja dann nur ein Wärmeproblem sein. Ich also den Heisluftfön genommen und die untere Platine erhitzt... und da waren sie wieder die Fehler. Hab das dann etwas eingegrenzt und bin bei einem 74LS163 hängen gebliegen. Wenn ich auf diesen klopfte oder den Widerstand bewegte veränderte sich der Fehler. Drückte ich drauf war er weg... Hab dann nimmer lang geprüft und das Ding ausgelötet. Leider habe ich dabei eine Leiterbahn beschädigt, die ich dann erst noch flicken musste.
Nach diesem Wechsel lief die Platine dann einwandrei. Auch dann wenn die Spannung etwas erhöht oder heruntergedreht wurde.
Hier sind die beiden Verursacher:
Materialeinsatz: - 1 x RAM 82S09 - 1 x Sockel 16 pin - 1 x 74LS163
Fehleranalyse: - Grafikfehler
Einfach die verschiedenen PINS antasten und man bekommt ein Bild auf dem Monitor. Da der Fehler aber hier mitwanderte schloss ich den Fehler an den 74LS erst mal aus. Bin dann aber auf den RAM 82S09 aufmerksam geworden. An PIN16 verschlimmerte sich der Fehler. Im Video leider nicht so gut zu erkennen...
Bei gezogenem RAM waren die Figuren dann weg, und der Fehler natürlich auch...
Ergebnis: RAM defekt:
Dieser Fehler bestätigte sich dann auch nach ca. einer Stunde Betrieb:
Zurück zum Blog Zurück zum Blog